Updates, Upgrades, Aktualisierungen

Was das heisst, warum es wichtig ist und wie die Agentur am Wasser damit umgeht

Was bedeuten die Begriffe?

Damit eine moderne Website mit CMS funktionieren kann, muss sie nicht nur inhaltlich regelmässig auf den neusten Stand gebracht werden. Hinter der Kulisse laufen viele unsichtbare Dienste, die den Betrieb der Webseite überhaupt erst ermöglichen. Wenn diese Systeme erneuert werden, wird von Update oder Upgrade gesprochen.

Was ist der Unterschied zwischen Update und Upgrade?

Bei kleineren Wartungsarbeiten sprechen wir von Updates, auf deutsch "Aktualisierungen". Um ein Upgrade (deutsch "Verbesserung", "Aufstieg") handelt es sich, wenn grundlegendere, grössere Änderungen anstehen.

Wozu braucht es Updates und Upgrades?

Die Entwicklungen in der IT-Welt sind rasant, es werden regelmässig neue Versionen bestehender Systeme veröffentlicht. Der Antrieb dafür ist hauptsächlich der technologische Fortschritt. Aber nicht nur: Wenn in einer Software ein Fehler auftaucht, zum Beispiel eine Sicherheitslücke, wird möglichst rasch eine "reparierte" Version publiziert.

Wenn diese neuen Codes nicht eingespielt werden, bleiben die entsprechenden Websites anfällig für die (in der neuen Version behobenen) Fehlfunktionen. Dies ist an und für sich schon ein grosser Nachteil ist, bei allzu langem Warten kann es allerdings noch schlimmer kommen.

Weil die Entwicklungen so rasant fortschreiten, können die Hersteller der Systeme nur für eine begrenzte Anzahl von Versionen die Funktionsfähigkeit garantieren. Das bedeutet, dass jedes System eine begrenzte Lebensdauer hat, solange es nicht aktualisiert wird. Ab irgend einem Zeitpunkt wird es einfach nicht mehr funktionieren können, sei es wegen Inkompatibilitäten oder Sicherheitsbedenken.

Was muss ich als Webseiten-Inhaber tun?

Für Updates müssen sie selber nicht aktiv werden, die Agentur am Wasser hält die Websites ihrer Kunden stets aktuell.

Wenn ein Upgrade ansteht, kontaktieren wir unsere Kunden im Voraus. Dabei informieren wir über die notwendigen Massnahmen, Kosten und Termine. Auf diese Weise erreichen wir gegenseitige Planungssicherheit.

Wie können Upgrades geplant werden?

Die Agentur am Wasser setzt für die Websites ihrer Kunden schon lange auf das TYPO3 Enterprise CMS. Die TYPO3-Community publiziert alle eineinhalb Jahre eine neue sogenannte "LTS Version" von TYPO3.

LTS bedeutet Long Term Support, auf deutsch "Langzeit-Unterstützung". Eine LTS Version hat eine lange offizielle Lebensdauer von jeweils drei Jahren.

Sie müssen also spätestens alle drei Jahre ein Upgrade durchführen, damit eine aktuelle Ausgabe von TYPO3 CMS Ihre Website antreibt. Tipp: Stellen Sie dafür zwischen 10 und 20 Prozent der Erstellungs-Kosten Ihrer Website zurück.

Tipp

Kunden der Agentur am Wasser müssen sich keine Gedanken zu Software-Updates machen, das erledigen wir für Sie im Hintergrund.

Wenn grössere Upgrades anstehen, kontaktieren wir Sie rechtzeitig.